50 Jahre Innovation

Seit mehr als 50 Jahren :

Wir haben 2011 die 50 Jahre von der Gruppe Pierre Fabre gefeiert.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Treue und blicken erwartungsvoll auf weitere spannende 50 Jahre!

50-years

50 Jahre Fortschritt und Innovation
50 Jahre Forschung und Investition
50 Jahren Sicherheit, Verträglichkeit und Vertrauen in die Produkte
50 Jahre Kompetenz und Zuverlässigkeit gegenüber unseren Kunden
50 Jahre Partnerschaft mit unseren Kunden

Geschichte

Als junger Apotheker entwickelt er 1959 im südfranzösischen Castres sein erstes Medikament aus Mäusedorn-Extrakt gegen Veneninsuffizienz und legt damit den Grundstein für sein Unternehmen Pierre Fabre.

Mit dem Erwerb der ersten Dermo-Kosmetik-Marke «KLORANE» 1965 untermauert Pierre Fabre schon frühzeitig die Philosophie der Marke: KLORANE soll eine Marke sein, welche die Botanik mit pharmazeutischen Erfahrungswerten kombiniert um natürliche Pflanzenprodukte aus kontrolliertem, nachhaltigem Anbau zu entwickeln.

1968 wird das erste Forschungszentrum im Bereich Grundlagenforschung in Castres eröffnet, in dem in den kommenden Jahren exklusive Wirkstoffe entdeckt und bedeutende Wirkungsweisen wissenschaftlich erwiesen werden können.

Ende der 70er-Jahre erwirbt Pierre Fabre die Haarpflegemarke René Furterer und entwickelt Produkte zur Behandlung von Kopfhaut und Haar. So entsteht seine Methode der individuellen Pflege auf Basis von ätherischen Ölen und Pflanzenextrakten.

Die Geburtsstunde der Marke Eau thermale Avène ist das Jahr 1975, als Pierre Fabre sich der Thermalwasserklinik in Avène annimmt. Aufgrund der positiven Forschungsergebnisse mit dem entzündungshemmenden Avène Thermalwasser gründet er 1990 die Marke Eau thermale Avène für empfindliche Haut.

Die Stiftung Pierre Fabre wurde 1999 gegründet und setzt sich für eine verbesserte Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern ein, finanziert den Ausbau pharmazeutischer Fakultäten in Laos, Kambodscha, Mali oderBenin und engagiert sich im Kampf gegen illegalen Medikamentenhandel.

In den Jahren 2006 bis 2009 engagiert sich Pierre Fabre bei der Gründung des grössten Krebsforschungszentrums in Frankreich, dem «Oncopôle» in Toulouse. Es ist eine der wichtigsten staatlichen Forschungseinrichtungen mit ganzheitlichen, interdisziplinären Ansätzen und einzigartig in Europa.

Als Krönung seines Erfolgs bekommt Pierre Fabre 2010 vom französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy persönlich eine der höchsten Auszeichnungen des Landes ausgesprochen: Le Grand Croix der Legion d’Honneur. In seiner Rede bezeichnete der französische Staatspräsident Pierre Fabre als «das beste Beispiel eines Familienunternehmers, das nachhaltig in seine Branche investiert, um ein starkes, dauerhaftes und unabhängiges Unternehmen aufzubauen, das alle Gewinne der Weiterentwicklung des Unternehmens zuführt.»

 

Um Ihnen bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite den bestmöglichen Service und die höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit gewährleisten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung